Rosenkohlcremesuppe

Was ist gesund an Rosenkohl?
100 Gramm gekochter Rosenkohl haben etwa 30 kcal/124 kJ. Rosenkohl enthält viel Vitamin A und C und ist reich an Mineralstoffen wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium. Außerdem sind Glukosinolate enthalten, eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, die das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken.
Im deutschsprachigen Raum wird Kohl im Mittelalter erstmals genannt, der Anbau und Verzehr dürfte jedoch schon länger bekannt gewesen sein. Der Rosenkohl gehört zu den spätesten Züchtungen. Um 1800 soll er in Belgien in der Gegend um Brüssel erstmals kultiviert worden sein – daher auch der Name „Brüsseler Kohl“.
Den Rosenkohl habe ich mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten, mit Kartoffen gar gekocht, dann mit fein geriebenem Parmesan und Sahne zu einem cremigen Süppchen püriert. Mit separat gebratenen Baconstreifen und dampfgegarten Rosenkohlblättern serviert, ist die Suppe ein Genuss.

Diese Suppe gibt es ,,frisch auf den Löffel“, sie ist nur über den Suppenplaner zu bestellen oder für bis zu 20 Personen mit Vorbestellung. Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

500 ml Glas        – 4,00 Euro
Pfand pro Glas   – 3,00 Euro
Das Ausleihen von Suppenterrinen aus Glas mit Deckel von Weck ist ohne Leihgebühr möglich bei einer Suppenbestellung für mehrere Personen.

Hier können Sie bestellen!

Text: Anja Stute/Wikipedia
Foto: Anja Stute